Herzlich Willkommen!

Ziel dieser Seite ist Information! Welche Möglichkeiten gibt es, Online Geld zu verdienen? Vieles wird einfacher, mit der richtigen Geldquelle. Alles, was ich Ihnen hier vorstelle, soll Sie über Zusatzverdienste und/oder Einsparmöglichkeiten informieren.

    

Aber, selbst wenn diese Nebenquellen für mich seriös und erfolgreich sind, kann ich keine Gewähr dafür übernehmen, dass Sie mit diesen vorgestellten Möglichkeiten erfolgreich sind und Geld verdienen! 

 

Bitte informieren Sie sich auch noch über andere Quellen darüber, ehe Sie sich entscheiden, irgendwo einzusteigen. Es ist alles mit Aufwand verbunden, sei es finanziell oder zeitlich. Seien Sie sich dessen bitte bewusst. Der komplette Aufwand, den Sie treffen, kann umsonst sein (oder mit einem großen Minus versehen sein).

Andererseits eröffnen sich auch Chancen und diese können SIE nur wahrnehmen, indem SIE etwas dafür tun!

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie mir eine Mail. Ich versuche, sie schnellstens zu beantworten. So ganz alleine bin ich auch nicht, ein gut vernetztes Team hilft mir sehr. Deshalb: Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Peter Okon

"Das, was ich falsch gemacht habe, bereue ich nicht so sehr wie das, was ich gar nicht erst versucht habe!"

Ein tolles Zusatzeinkommen aufbauen

Neues auf dem Rev-Share-Markt

Ein Unternehmen, das alles anders machen will.

Und zwar so, wie es vielleicht funktionieren kann.

aus der Schweiz

durch Schaffung von Mehrwerten

quasi eine Verknüpfung von Rev-Share mit Vertrieb

also echte Werbekunden, die von anderen Dingen profitieren

Interessiert?

Was ist anders?

Viele von uns mussten leidvoll erfahren, dass die sogenannten Rev-Share-Programme einfach nicht funktionieren. Das "Warum" habe ich an anderer Stelle schon erklärt.

Jetzt gibts also was Neues - aus der Schweiz. Können die das besser?

Werden wir sehen, zumindest ist der Ansatz ein hervorragender, weil etwas abweichend von den bisherigen.

Sie stellen was zur Verfügung (zB Rezepte) und werden dafür bezahlt!

Das ist schon mal was ganz anderes.

Die Seite zielt auch nicht nur darauf, dass nur die Mitglieder sich einloggen, um ihren Kontostand abzufragen, sondern es werden fremde Personen auf die Seite gehen, um sich zu informieren. Und daraus entstehen dann eben echte Erlöse durch Werbungseinnahmen.

Und mit Ihren eigenen Erlösen können Sie dann Leistungen erwerben.

 

Wussten Sie, dass zB auf "Chefkoch.de" rund 200 Millionen Seitenaufrufe jeden Monat sind? Und können Sie sich vorstellen, dass die dann dabei viele Werbekunden auf deren Seiten haben? Mit riesigen Einnahmen?

Das ist das Ziel von ContentAdz - und dabei sollen die Mitglieder von ContentAdz dann profitieren.

 

Wenn es Sie interessiert, dann bitte auf das Bild klicken und sich registrieren - kostet nix!

Was gibt es noch neues?

z. B. THW Global

Seit ein paar Wochen gibts eine pre-launch-Phase einer Company namens THW Global.

Die bieten an, dass man mit 10 Stunden Video schauen, wöchentlich bis zu 250 USD verdienen kann. Voraussetzung ist, man ist älter als 21. Das klingt ganz gut, noch dazu wenn man davon ausgehen kann, dass auch youtube-ähnliche Plattformen bald Geld verlangen, wenn man Filme hochladen will. Also ist das durchaus auch ein Markt.

THW Global sucht also jetzt Leute, die sich registrieren lassen, um dann am großen Werbemarkt durch Ansehen von Videos (Kurzfilme) dafür bezahlt werden (sollen).

Mir gefällt das, weil es zunächst mal nichts kostet.

Wer weiß, vielleicht steckt auch nur dahinter, an neue email-Adressen zu kommen, um diese dann zu verkaufen?

Ich will auch nicht darüber nachdenken, wie viel Geld die alleine jede Woche ausschütten müssen, wenn sie weltweit "nur" 100.000 Personen haben, die jeweils 250$ erhalten. Und was wäre, wenn es 1 Million Menschen wären? Kann man das überhaupt so einfach handeln? Amazon bearbeitet täglich natürlich auch eine irre Zahl von Bestellungen, also ist es machbar, trotzdem bin ich zunächst eher skeptisch. Aber, mein Risiko hält sich da in Grenzen, deshalb habe ich mich eingeschrieben.

 

Wie soll es funktionieren?

Ich verstehe es so, dass man, nachdem man qualifiziert ist (durch Umsatz von 2000 Token in den ersten 31 Tagen), berechtigt ist, sich diese Token auszahlen zu lassen. In Form von Einkaufsmöglichkeiten (Amazon, Walmart etc) oder Umtausch in die Währung seiner Wahl (div. Zahlungsanbieter).

Qualifizieren kann man sich eben durch Videos ansehen, bewerten, Umfragen usw.

Für diese Token werden einmal im Monat in jedem Land Kurse/Bewertungen festgestellt. 

 

Die Idee dazu finde ich echt gut.

 

 

Wie funktioniert Rev-Sharing?

 

Natürlich geht der Rev-Share-Markt nahezu ungebrochen weiter. Ist ja auch ein noch junger Markt, bei dem sich wieder allerlei Gestalten sehr schnell die Taschen füllen können.

 

Was ist der Rev-Share-Markt (Revenue-Sharing)?

 

Es handelt sich dabei um sogenannte Werbeplattformen, die jedem Werbetreibenden aus den Gesamtumsätzen der Firma etwas zurück zahlen.

Wörtlich übersetzt heißt das "Einnahmen-Teilung". Jeder, der ein Werbepaket kauft, wird an den Gesamteinnahmen der Firma beteiligt, erhält also etwas von seiner Investition zurück.

Das kann richtig viel sein, wenn man sich selbst eine Struktur (Downline) aufbaut, da man an deren Käufen auch partizipiert.

 

Können diese Programme überhaupt langfristig funktionieren?

 

Wenn Sie einen Initiator fragen oder einen, der in der Struktur ganz oben steht (das sind in Deutschland übrigens nur ganz wenige Personen), dann sagt dieser natürlich "JA".

Dazu sage ich "Nein", sofern immer die selben Personen (zumeist Networker) sich täglich immer die gleichen Werbebanner ansehen, die wiederum von Ihresgleichen erstellt wurden. Das ist ein Kreislauf, der nur so lange funktioniert, wie diese Personen neue Leute finden, die dann Pakete kaufen oder aber selbst regelmäßig neue Pakete nachkaufen. Wenn man aber weiß, dass es immer die selben Personen sehen, dann verliert man schnell die Lust daran, mit neuem Geld alte Pakete zu kaufen.

Primär ist es dieser Negativ-Kreislauf, durch den diese Plattformen nach einiger Zeit scheitern.

 

Ich sage "Ja", sofern der Betreiber es ehrlich meint und das Unternehmen auch echten Aufbau betreibt, das heißt Werbetreibende akquiriert und/oder Mehrwerte generiert, die nicht nur auf den Einstieg neuer Personen in diese Plattformen basieren. Dann kann das durchaus funktionieren.

 

Leider weiß man das anfangs natürlich nicht, da die Versprechungen meist sehr groß sind und vielleicht bei manchen durchaus auch ehrlich gemeint sind.

 

Ist das dann ein Schneeball-System?

 

Da in den AGBs steht, dass nur ausbezahlt wird, so lange Einnahmen generiert werden, kann man meiner Meinung nach, diesen Firmen nicht ans Bein pinkeln. Sofern sie sich daran halten, auszuzahlen. Selbst wenn es nur noch Cent sind.

Insofern sehe ich das nicht als Schneeball-System.

 

Jetzt kann man entgegnen, es gibt manche Werbeplattformen schon seit einigen Jahren und die funktionieren noch.

Stimmt, aber trotzdem werden sie nicht dauerhaft bestehen, wenn sie sich nicht zu einem wirklichen Unternehmen entwickeln.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Top-Online-Job 2014